Online Casinos, die keine Einzahlung von einem Euro verlangen

Spätestens seit Herbst 2020 gibt es auf dem Markt für Online-Glücksspiele und Online-Casinos eine deutliche Verschiebung. Immer mehr Anbieter schränken ihr Angebot ein, was eine Einsatzbeschränkung von genau einem Euro pro Spielrunde oder Spin beinhaltet. Das sorgt oft für Irritationen, vor allem bei erfahrenen Spielern, die seit vielen Jahren gerne mit größeren Summen spielen.
close-up photography of lucky arcade with Bar, Bar, and Star
Online-Casinos, die keine 1-Euro-Beschränkung haben, werden dagegen immer seltener und in einigen Fällen auch attraktiver. Der Ursprung der ganzen Situation kann auf eine Änderung der deutschen Gesetzgebung zurückgeführt werden. Die Suche nach Online-Casinos ohne Wettlimit sollte indes nicht wahllos erfolgen.

Online Casinos ohne 1 Euro Limit: Was ist der Ursprung des 1-Euro-Limits?

Der Grund dafür, dass es vor allem nach dem Jahr 2020 weniger Online-Casinos gibt, ist der neue Glücksspielstaatsvertrag. Er trat schließlich Mitte 2021 in Kraft und ermöglichte es Internet-Casinos, eine deutsche Lizenz zu erhalten. Das war vorher nicht denkbar. Eigentlich galt das Internet-Glücksspiel in Deutschland als verboten. Erst die EU-Rechtsprechung und die Gesetzgebung zum freien Dienstleistungsverkehr machten legales Internet-Glücksspiel denkbar, und zwar in Online-Casinos, die in anderen europäischen Ländern lizenziert sind.
Inzwischen gibt es aber auch in Deutschland voll lizenzierte Internet-Casinos. Die Anbieter von Glücksspielen rechnen mit einem erhöhten Vertrauen der Spieler und damit mit steigenden Spielerzahlen. Die deutsche Regierung hingegen will durch die Lizenzierung mehr Kontrolle. Der Begriff “Kontrolle” ist hier von entscheidender Bedeutung, da die deutsche Lizenz neben der Beschränkung auf einen Euro pro Spielrunde einige zusätzliche strenge Anforderungen enthält.

Ein monatliches Einzahlungslimit zusätzlich zum Wettlimit

Wer nach Online-Casinos ohne 1-Euro-Limit sucht, tut dies nicht nur aus Gründen der Wettbeschränkung. Die deutsche Lizenz erlegt mehrere zusätzliche Einschränkungen auf. Da ist zum einen die monatliche Einzahlung für das Online-Glücksspiel, die auf genau 1.000 Euro beschränkt ist. Langfristig soll ein festes Spielerkonto mit Daten wie Name und Alter zur Überwachung dieser Einzahlung und generell der Spieleraktivitäten genutzt werden, wobei die Daten in einer bundesweiten Zentraldatei gespeichert und auf dem neuesten Stand gehalten werden.
Anonymes Glücksspiel ist in deutschen Online-Casinos mit einer 1-Euro-Beschränkung nicht möglich, und die Angabe ungenauer Daten oder andere Verstöße können zu Strafen führen.

Ist es vorzuziehen, in Online-Casinos ohne 1-Euro-Limit zu spielen?

Natürlich muss jeder Spieler selbst entscheiden, inwieweit ein Einsatzlimit oder andere Beschränkungen sinnvoll und angemessen sind. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die deutsche Lizenzierung den zusätzlichen Vorteil hat, dass etwaige Rechtsstreitigkeiten auf deutschem Boden ausgetragen werden.
Solche Szenarien sind natürlich extrem, und eine ausländische Lizenz bedeutet nicht zwangsläufig ein zwielichtiges Online-Casino.

Online Casinos ohne 1 Euro Limit in Deutschland

Die neue deutsche Glücksspielverordnung hat die Online-Casino-Branche auf den Kopf gestellt. Jeder kennt die neue Ein-Euro-Wettbeschränkung der deutschen Regierung. Seit dem 1. Juli sind in Deutschland Internet-Casinos erlaubt. Es hat neue Gesetze erlassen, die den deutschen Spielern jedoch nicht gefallen, da sie eine 5%ige Steuer auf Casino-Gewinne und Wettbeschränkungen beinhalten.
Es ist normal, dass man sich ärgert, wenn so viele Regeln wie ein Schwert über einem hängen. Der neue Glücksspielstaatsvertrag wurde sorgfältig strukturiert, um Spielsucht zu verhindern. Dafür hat der Deutsche die Freiheit der Casinospieler erheblich eingeschränkt.